Neue Platten

Initiative H - Dark Wave

Genre: Advanced Jazz
Label: Neuklang (Edel Kultur)
CD; VÖ: - 06.11.2015

Muss es ein schlechtes Signal sein, wenn einem zu einer gerade erschienenen Platte nicht mehr sehr viel Neues einfällt? In diesem Fall sicher nicht, denn alles, was wir bereits 2014 zum Album „Deus ex Machina“ der Jazzrock-Bigband „Initiative H“ konstatiert hatten, trifft auch auf das Folgealbum „Dark Wave“ zu. Die Franzosen haben schlicht und ergreifend die Erfolgsserie fortgesetzt und nochmal weitere neun Songs auf das gleiche Qualitätslevel gesetzt.
Der musikalische Direktor des ganzen, David Haudrechy, hat für das zweite Album der Band aber noch insofern einen draufgesetzt, indem er ein paar Paradiesvögel der französischen Musikszene hinzugezogen hat. Médéric Collignon zeichnet sich durch seine Experimentierfreudigkeit aus und hatte sich vor einiger Zeit u.a. an die Wiederbelebung des King-Crimson-Repertoires gemacht. Emile Parisien ist erfolgreicher Bandleader, spielt u.a ein sehr expressionistisches Saxophon und Arrangeur und Bassist Vincent Artaud stand bereits mit so großen Namen wie Henri Salvador oder Erik Truffaz auf der Bühne oder hat das Album „Around Robert Wyatt“ mit dem Orchestre National de Jazz arrangiert. Er ergänzt „Dark Wave“ mit Syntheziser-Sounds. Der Album-Titel „Dark Wave“ bezieht sich übrigens weniger auf die aus den 70ern und 80ern stammende Musikrichtung (z.B. Joy Division, The Cure), sondern auf eine bei Surfern sehr beliebte Monsterwelle. Und so ähnlich muss man auch diese CD verstehen. Einfach nur großartig und umwerfend.


www.initiative-h.com