Neue Platten

Lydie Auvray - Musetteries

Genre: Akkordeon Musette Chanson
Label: Westpark Music (Indigo )
CD; VÖ: - 06.11.2015

Schon seit Ende der 70er bedient Lydie Auvray nun schon ihr Akkordeon und hat in diesen 40 Jahren auch erfolgreich daran mitgearbeitet, wie sich das Instrument von seinem drögen Hans-Albers-Schifferklavier-Image verabschiedet hat und zum seriösen bis hippen Trend-Instrument gewandelt hat. Und inzwischen gibt es da ja auch so einiges im Kuriositätenkabinett des Blasebalgs zu entdecken.
Trotzdem hielt sich der experimentelle Output der Französin in überschaubaren Grenzen. Im Bermudadreieck zwischen Tango, Walzer und Musette gibt es da schließlich auch nicht allzu viel zu reißen. Dennoch: die Fangemeinde wächst beständig und will mit immer neuen Schmanklern am Tropf des Interesses gehalten werden. Da kommen sogenannte Themen-CDs gerade recht und auch immer ganz gut.
Diesmal ist also die Musette an der Reihe, was man am Albumtitel natürlich unschwer ablesen kann. Die Vokabel „Musetterie“ indes ist eine Wortschöpfung der Künstlerin selbst, steht also in keinem Wörterbuch. Lydie Auvray hat diesen Oberbegriff hier recht großzügig interpretiert, damit sich auch diesmal wieder ein Maximum an Klientel angesprochen fühlen kann. Java-Musette, Afrika-Musette, Gypsy-Musette, Walzer-Musette, Tango-Musette, Swing-Musette – alles geht. Dazu zwei Stücke, auf denen sich die Kölner Französin als Sängerin vorstellt. Alles sehr liebevoll arrangiert und wie immer mit einem Schuß Retro versehen. Mit „Musetteries“ bekommen Auvray-Fans also auch diesmal wieder eine schöne Portion Knöpfchenspiel aufs Ohr.

www.lydieauvray.de

Ältere Reviews:
Soirée
Trio
3 Couleurs