Neue Platten

Toumani Diabaté’s Symmetric Orchestra - Boulevard De L’Indépendance

Genre: Westafrika
Label:World Circuit (Indigo)
CD, VÖ - 27.03.2006

Zugegeben, ein faszinierendes Album. Dicht, kompakt und energiegeladen. Es hat alles in sich vereint, was die poluläre Musik Westafrikas ausmacht. Hat Drive und Tanzflur-Elemente, verkörpert Sehnsucht, Ausgelassenheit und Natürlichkeit. Und doch hat man bei jedem der 9 Tracks den Eindruck, man hätte das alles schon mal irgendwo gehört. Sogleich fallen einem als erstes die alten Haudegen Salif Keita und Mory Kante ein. Aber Toumani Diabaté, der Kora-Mann, ist trotzdem noch mal eine Nummer für sich. Er und sein Symmetric Orchestra strotzen nur so vor musikalischer Kreativität. Da wo sich Mory Kante so manches mal wiederholt und sich Salif Keita bisweilen auf schwer nachvollziehbare Abwege begibt, pflegen Toumani und seine Kombo die heftig pulsierende Kraft von Mama Afrika, vereinen Tradition und Moderne miteinander ohne Verrat am musikalischen Erbe der Vorfahren zu begehen. Die Prachtstraße der Unabhängigkeit, so der Album-Titel, auf der sich Diabaté tummelt, ist eine afrikanische Champs Elysées, wo alles gradios und virtuos ist, aber auch Raum für das stille Detail vorhanden ist. Ergreifende Gänsehautmusik gepaart mit ungestümen Vorwärtsrhythmen, phänomenales Kora-Geplinge, wunderbare Frauenchöre, herzhafte Bläsersätze, Criss-Cross-Beats und immer wieder die unvergleichlichen Gesangsparts, die es in dieser Einzigartigkeit eben nur im Westen Afrikas gibt. Kurzum: ein Knaller von der ersten bis zur letzten Sekunde.

www.worldcircuit.co.uk