Neue Platten

La Rochelle Band - Wonderland

Genre: Dance Soul Elektro
Label: Etage Noir Recordings
CD; VÖ: - 30.10.2015

„La Rochelle Band“ – das klingt natürlich sehr französisch, ist aber dennoch eine zutiefst österreichische Unternehmung. Das Trio von DJ und Produzent Peter Kreuzer aka Peter Cruseder wirbelt seit einiger Zeit nicht nur auf dem alpenländischen Dancefloor einigermaßen viel Staub auf, auch international geht da einiges, war man doch vor einiger Zeit (genau im Sommer 2013) z. B. hinter dem Kaukasus zugange, um beim Tbilisi Jazz Festival ordentlich für Stimmung zu sorgen. Damals noch mit Frau Mehl (Miss Farina) am Mikro und Simon Gattringer aka Seimen Get an den Drums.
Peter Cruseder hat inzwischen den Sound noch weiter verfeinert und einen satten Longplayer veröffentlicht: „Wonderland“.
Was wird geboten? Vorwiegend Elektronisches, das sich auf Platte nach einem riesen Bandorchester anhört, das Cruseder als studierter Keyboarder aber Stück für Stück auf der Festplatte zusammengedengelt hat und das auf den Namen „Elektro-Soul“ hört. Bei seinen Tunes klingt, Absicht oder nicht, auch immer etwas die Vergangenheit mit. Leute, die beispielsweise in der Lisa-Stansfield-Ära unterwegs waren, können hier fröhliche Déjà-Vus abfeiern. Weitere Wunderland-Akteure sind nun Ricarda Maria als Main-Vocalist und für den korrekten 4-to-the-floor-Rhythmus sorgt jetzt Florian Kasper.
Das Ergebnis ist ziemlich überzeugend: aufgekratzte, fette Beats, seelenvoller Gesang, dazwischen ein paar stramme Instrumentaltracks und geschmeidiges Sampling. Passt also. Peter Cruseder hat ganze Arbeit geleistet und darf für sich in Anspruch nehmen, dem Etage-Noir-Label von Parov Stelar eine interessante Veröffentlichung hinzugefügt zu haben. Habe die Ehre.

www.larochelleband.com