Neue Platten

Young Gun Silver Fox - West End Coast

Genre: Retro Pop
Label: Légère Recordings (Broken Silence)
CD; VÖ: - 13.11.2015

Wenn man die beiden Figuren hinter „Young Gun Silver Fox“ kennt, erschließt sich auch im Nu der etwas ungewöhnliche Bandname. Andy „Young Gun“ Platts ist der Jungspund, der 2008 die Londoner Band „Mamas Gun“ gegründet hatte und damit bis dato auch einigermaßen erfolgreich ist . Shawn „Silver Fox“ Lee dagegen ist der in Ehren ergraute Silver Surfer aus den USA mit den weißen Vorhang-Haaren und einem über 50-jährigen Lebenslauf, in dem das „Ping Pong Orchestra“ eine wichtige Rolle spielt.
Ihr gemeinsames Baby heißt jetzt „West End Coast“, und das ist eine ebenso symbolträchtige Wortschöpfung: Londoner West End trifft auf Amerikanische West Coast. Das Ergebnis ist allerdings eine sehr sorgsam dampfgebügelte Mischung aus Steely Dan und Supertramp. Super-harmonische, fast schon leicht schwülstige Vocals, eine dezente Bläserabteilung, knackige Fagen-Keyboards und funky Baxter Gitarren, also sehr melodiös in der Performance und geschliffen im Arrangement, aber immer auch hart an der Grenze zum Kitsch-Pop. Kein Wunder wird so eine Art von Mucke gern von großen Werbeagenturen für ihre Premiumkundschaft verwendet. Für die einen ist das halt die hohe Kunst des Pop, für andere nöliger Schubidu. Unser Urteil: Weder das eine, noch das andere. Aber: Die Steely Dan-Alben der 70er sind einfach unschlagbar. Daran ändert auch diese Scheibe nichts.

younggunsilverfox.tumblr.com