Neue Platten

Julian Argüelles - Tetra

Genre: Jazz Saxophon
Label: Whirldwind Recordings (Indigo)
CD; VÖ: - 13.11.2015

Ein Scherzkeks, der beim Albumtitel gleich an Milch denkt. Julian Argüelles ist Brite, könnte vom Namen her aber auch als Spanier durchgehen. Er fing in Bigbands an, stand mit Leuten wie John Scofield oder Michael Gibbs im Studio und hat nun sein eigenes Quartett. Er unterrichtet nebenher an der Royal Academy of Music. Das 8-teilige Set dauert knapp einen Stunde und klappert alles ab, was der Modern Jazz so hergibt. Improvisation am laufenden Meter, immer kraftvoll, aber auf Dauer etwas anstrengend. Die rhythmischen Strukturen kann man getrost als vertrackt bezeichnen. Hin und wieder hat er aber auch etwas Lyrisches im Angebot, da hätte man gerne etwas mehr davon gehört. In seinen Bemühungen um ungezügelte Komplexität wird er unterstützt von Kit Downes am Piano, Sam Lasserson am Bass und James Maddren am Schlagzeug.

www.julianarguelles.com