Neue Platten

Correatown - Embrace The Fuzzy Unknown

Genre: Indie Pop
Label: Highline Records (Rough Trade)
CD; VÖ: - 27.11.2015

Irgendjemand kam da mal auf die glorreiche Idee, die Musik von Angela Correa als „Dream-Pop“ zu bezeichnen und nun klebt dieses Etikett an ihr wie Hundstrümmerl an den Schuhsohlen. Correatown, so ihr Künstlername, kann aber weitaus mehr, als nur durch einen musikalischen Morgennebel zu wandeln und mit den durchbrechenden Sonnenstrahlen zu jonglieren. Sie kann auch ganz gut Gas geben bzw. hervorragende Uptempo-Songs abliefern. Das war schon auf dem Vorgängeralbum Pleiades so und setzt sich nun auf dieser CD weiter fort. Insgesamt gesehen gehen alle Songs sehr gut ins Ohr, sind sehr harmonisch aufgebaut und strahlen viel Wärme aus. Bei einigen Stücken tendieren die Arrangements verstärkt in Richtung Synthiemucke, bei anderen kommt das Instrumentarium einer locker aufspielenden Indieband voll zur Geltung. Das wichtigste und schönste an diesem Album aber ist nach wie vor der Gesang bzw. die sehr angenehme Stimme der Californierin, die die Geschmeidigkeit einer Perwoll-Stola hat.

www.okcorreatown.com