Neue Platten

Benjamin Schoos - Night Music, Love Songs

Genre: Pop Chanson
Label: Freaksville Records (Indigo)
CD; VÖ: - 22.01.2016

Der Albumtitel sagt es schon überdeutlich: Die Nacht und die Frauen sind die Musen von Benjamin Schoos, einem belgischen Chansonnier und Betreiber von Freaksville Records, der hier seine besonders introvertierte, ja fast schon weiblich-sensible Seele öffnet. Sieben Stücke in geheimnisvoller schwarz-weiss Manier, ganz im Geiste des französischen film-noir gehalten, eine Träumerei im Soft-Jazz-Ambiente, ein nächtlicher Streifzug zwischen Nostalgie und Melancholie. Vor allem der warme und minimalistische Klang von diversen Keyboards wie Piano, Fender oder Hammond steht hier im Vordergrund, ergänzt durch eingestreute Saxophon- und Trompeten-Soli, getaktet von einer alten Rhythmusmaschine und untermalt von künstlichen Streichern. An Vorbildern mögen Altmeister wie Erik Satie, Henri Salvador oder Serge Gainsbourg gedient haben. Alles in allem eine sehr sentimentale und kuschelige Kiste. Einziger Nachteil: in Sachen Poesie hätte es ein wenig ausführlicher und abwechslungsreicher sein dürfen, denn viele Textpassagen werden loop-haft wiederholt und das ist auf Dauer ein wenig störend. Trotzdem: 37 Minuten großes Nacht-Kino.

www.benjaminschoos.co.uk