Neue Platten

Bergen - Zeit für Kerle

Genre: Indie Folk Pop
Label: K&F Records (Broken Silence)
Kurz-CD - 26.02.2016

Eine Mini-CD ist es diesmal nur geworden. Eine mit sechs Stücken drauf. Dafür alle wieder textlich sehr einfühlsam und ironisch angehaucht, natürlich auf deutsch, sehr mild und weich im Klang, angenehm akustisch. Bergen klingen jetzt vielleicht etwas voller als noch zu Zeiten vom Bärenmann. Das liegt ganz einfach daran, dass Bergen personellen Zuwachs bekommen hat. Und auch der mitwirkende Freundeskreis hat sich erweitert. Mario Cetti singt und textet immer noch sehr anschaulich, Neli Mothes verziert mit gewohnt liebreizender Weiblichkeit die Songs.
Bergen erzählen wie immer kleine Geschichten, die man, wenn man das nicht schon hinter sich hätte, gerne als Gutenacht-Geschichten am Bettrand hören würde. Um das schwierige Zusammenleben geht es da oder um Rückbesinnungs­gedanken im countryesken Soundkleid. Klar, auch der Bärenmann ist wieder mit im Spiel, diesmal als Update 3. Anschließend eine Auseinandersetzung mit den „laufenden Toten” der Pegida-Demos und als sentimentaler Abschluss die „Frau vom Fischer”, eine Mischung aus poppigem Songwriting und altem deutschen Liedgut. Bergen machen tolle Musik und haben ein untrügliches Gespür für sinnreiche Texte. Eine Kombi, die immer wieder fasziniert. Geht so ein bisschen in die Richtung von Noë.

www.bergenmachtmusik.de