Neue Platten

Robin McKelle - The Looking Glass

Genre: Pop Jazz
Label: Doxie Records (Membran)
CD; VÖ: - 25.03.2016

Wem könnte eine Musik, wie sie auf Robin McKelles Album „The Looking Glass“ in zehn verschiedenen Feinabstufungen präsentiert wird, wohl gefallen? Komischerweise fällt mir da ganz spontan nur Hillary Clinton ein. Denn einerseits ist das hier echter Lady’s Pop der konservativ-feschen Art, andererseits ist die Sache aber auch nicht zu klischeemäßig-steril, als dass man sich gleich fremdschämen müsste. Es ist eben ur-amerikanischer Mainstream, der keinem wehtut. Ein perfekt maßgeschneidertes Produkt, bei dem alles beachtet wurde, was eine gelungene Mischung aus Retro- und Adultpop ausmacht.
Robin McKelle hat in ihrer Jugend angeblich viel von Carole King und den Carpenters gehört. Musik also, die heute als unauffällige Einkaufshilfe in jedem Rewe- oder Edeka-Markt laufen kann. Folglich würde sich auch „The Looking Glass“ als perfekte Musik-Dekoration für die Damenabteilung im Printemps, KaDeWe oder Kaufhof machen. Nur schade, dass dabei ein wenig untergeht, dass sich sie Amerikanerin mit der so angenehm offenen Stimme einen ganzen Winter um die Ohren geschlagen hat, um diese Songs so luftig und elegant aus sich herauszukitzeln, wie sie jetzt von der CD flutschen. Von den angeheuerten Hi-End-Muckern an Piano, Gitarre, Bass und Drums ganz zu schweigen. Ach ja, einen echten Wahlkampf-Hit für Hillary hat sich Robin McKelle natürlich auch einfallen lassen. Titel: „I’m the One“.

http://robinmckelle.com