Neue Platten

Hornsman Coyote & Soulcraft - Safe Planet

Genre: Reggae
Label: Ammonite Records (Galileo MC)
CD; VÖ: - 21.03.2016

Ein weiterer schlagender Beweis, dass Reggae auch außerhalb seines Kernlandes Jamaika eine feste Größe in einem ansonsten reggae-untypischen Land sein kann, ist die Band mit dem bizarren Namen „Hornsman Coyote & Soulcraft“. Die Coyotenbande kommt nämlich aus Serbien, wo ansonsten nur deftiges Gypsy-Blech oder traditionelle Geiger-, Akkordeon-oder Gesangs-Spezialisten auszumachen sind. Der Rudelführer des Oktetts ist Nemanja Kojić aus Belgrad, ein Dreadlock-Posaunist mit einem speziellen Hang zu Offbeat und Dub, der nebenbei auch noch die Reggae-Metalband „Eyesburn“ zu Ruhm und Ehren geführt hat.
2013 dann zog er die Band „Soulcraft“ aus dem Hut. In seinem Gefolge sieben ebenso durchtrainierte, karibik-infizierte Balkanesen, die zur Überraschung aller einen richtig guten, satten und semi-authentischen Reggae zelebrieren.
Ihr Album „Safe Planet“ beherbergt geschickt produzierten Roots-Reggae, wobei auffällt, dass die Position „Posaune“ gleich zweimal besetzt ist. Einmal der Chef selbst und dann noch mit Mladen Lukic. Dazu lockere Flöte, guter erdiger Bass, tighte Drums und ausdrucksvoller Singsang, fertig ist cooler Balkan Reggae, der sich tempomäßig zwischen gemütlicher Zeitlupe und leichtem Kameltrab bewegt. Sehr gediegen auch der Instrumentaltrack „Jericho“. Da merkt man sofort, hier sind Musiker am Werk, die ihr Handwerk verstehen und die Botschaft der Rastafari-Gemeinde gut verinnerlicht haben.


www.facebook.com/HornsmanCoyote