Neue Platten

Ema Yazurlo - Ema Yazurlo

Genre: Folk Rock Mestizo
Label: Agualoco Records (Indigo)
CD; VÖ: - 01.04.2016

Eigentümlicher Name, aber cooler Musiker. Ema Yazurlo kommt aus dem Großraum Buenos Aires, bekanntlich die klammheimliche Heimat von Cumbia und Co. Seine Musik ist allerdings keine reinrassige Cumbia, eher so eine Mischung aus Latino-Rock, HipHop, Weltmusik, Reggae, und eben Cumbia. Auf jeden Fall steckt in dem Argentinier einiges an Potenzial. Bis vor kurzem war er noch Chef der Gruppe La Zurda, die er aber dann zugunsten einer Solokarriere aufgelöst hat. Für seine neuen Kumpels hat er dann noch schnell den Beinamen „Quilombo Sonoro” ausgegeben.
Natürlich zupft der Porteño auch auf seiner Solo-CD die ihm seit langem bekannte Charango (eine Art Anden-Ukulele), liebäugelt aber im Prinzip statt mit Akustik-Folk doch mit dem etwas deftiger angelegten Mestizorock, bei dem weder Akkordeon noch Schlagzeug fehlen dürfen. Sehr tanzbar ist das alles und deswegen tingelt Ema gerne von einem Open-Air-Festival zum nächsten, denn live kann er scheinbar am besten. Trotzdem können auch seine im Studio hergestellten Songs überzeugen, wobei man sagen muss, dass sich auf diesem Album einige ältere Tracks seines Albums „Musika y Amor” befinden. Fast könnte man meinen, hier einem neuen Manu Chao auf der Spur zu sein.

https://emayazurlo.bandcamp.com