Neue Platten

Elijah - Eat Ripe Fruit

Genre: Reggae
Label: One Camp (Groove Attack)
CD; VÖ: - 08.04.2016

Reggae aus der Schweiz. Mal was anderes und gar nicht nicht so übel. Elia Gunnar Salomon aus Zürich hat einen internationalen Stammbaum (Italien/Norwegen), sein Herz aber an den Reggae verloren und sich folgerichtig in „Elijah” verwandelt. Seit mindestens 2008 regiert bei ihm der Offbeat, inzwischen hat er nach dreijähriger Produktionszeit auch ein eigenständiges Reggae-Album im Angebot. Produziert wurde „Eat Ripe Fruit” auf Jamaika (mit Unterstützung der Band Raging Fyah), im Senegal und in der Schweiz.
So angenehm Reggae auch klingt, die Variationsmöglichkeiten dieses Genres bewegen sich stets im überschaubaren Rahmen. Insofern hält sich Elijah an bereits vielfach Vorgekautes. Das Spektrum reicht dabei von Rootsreggae bis Dancehall. Dennoch kommen seine Tunes frisch und ungekünstelt rüber und überraschen mit schönen Hooklines und einer sprachlichen Vielfalt, die sich im gelegentlichen Gebrauch von Schwyzerdütsch äußert, was dankenswerterweise im Booklet dann auch gleich ins Englische übersetzt wurde. Ansonsten wird vor allem auf englisch und im Patois gesungen bzw. betoastet. Auch wenn „Eat Ripe Fruit” letztendlich unter „made in Switzerland” firmiert, kann die Authentizität, mit der hier zuwerke gegangen wird, überzeugen. Und das liegt eben vor allem an den „Ausländern” auf diesem Album.

www.elijah.ch