Neue Platten

Gilles Peterson - Magic Peterson Sunshine

Genre: Old School Jazz
Label: MPS Records (Edel Kultur)
CD, Vinyl; VÖ: - 15.04.2016

So langsam kommt Gilles Peterson in ein Alter, wo er zu einem zweiten John Peel werden könnte. Das Spektrum des britischen Musikexperten war zwar schon immer breit gefächert, aber nach seiner Sturm- und Drangphase als DJ, Labelbetreiber oder BBC-Moderator findet er nun zunehmend auch wieder Gefallen an verstaubter Vintage Musik. Das Label MPS (Musik-Produktion Schwarzwald), dessen Erbe inzwischen von der Entertainmentgruppe Edel verwaltet wird, kam ihm da weitreichend entgegen und ließ ihn im umfangreichen Backkatalog stöbern.
Heraus kam dabei eine „Bollehut“-Compilation, die jede Menge der alten Schwarzwald-Stars reanimiert. Ins beschauliche Villingen zog es bis in die frühen Achtziger Jahre nicht nur deutsche Jazzer wie Wolfgang Dauner, Erwin Lehn, Alber Mangelsdorff oder Volker Kriegel, auch internationale Stars wie George Duke, Don Ellis oder Oscar Peterson nahmen immer wieder gerne zwischen Kuckucksuhr und Kachelofen im trauten Heim des damaligen Labelbereibers HG Brunner-Schwer ihre Kunststückchen auf.
Gilles Peterson nun hat sich aus diesem umfangreichen Fundus eine leckere Schwarzwälder Kirschtorte mit 16 Stücken gebacken und man muss sagen: hier war ein Gourmet zugange. Nicht nur ungewöhnlich ist die Setliste, sondern auch sehr facettenreich und teilweise sogar exotisch. Don Ellis eröffnet die Session mit einem kurzen Titel seiner „Haiku“-LP. In der Folge tauchen Musiker wie beispielsweise Jonny Teupen, Gunter Hampel, George Gruntz oder Roland Kovac auf, von denen man heute kaum mehr Notiz nimmt, die aber alle eine Menge zu sagen hatten und nun durch Peterson wieder Gehör finden. Es gibt aber auch kleinere Kritikpunkte: Der Gruntz-Tiel „Nemeit“ kann in seinen Fusionbemühungen mit Maghreb-Musikern nicht ganz überzeugen und beim Perdo Iturralde Quintet ist der angekündigte Paco de Lucia, zumindest akustisch, nicht präsent.
Früher stand Acid Jazz im Focus von Gilles Peterson, inzwischen ist er bei Klassikern der alten Schule angekommen. Der CD-Titel „Magic Peterson Sunshine“ ist also nicht nur ein hinterlistiges Wortspiel, sondern auch ganz und gar nicht untertrieben: diese CD ist eine sonnige Retrosause.

www.gillespetersonworldwide.com