Neue Platten

Etran Finatawa - Introducing: Etran Finatawa

Genre: SaharaBlues
Label:World Music Network (Edel)
CD, VÖ - 09.06.2006

Spätestens seit Tinariwen wissen wir, daß es außer jede Menge Sand in der Wüste auch noch ein paar vereinzelte Musiker gibt, die großflächig gesehen vielleicht leicht zu übersehen, aber nicht unbedingt zu überhören sind. Denn auch Etran Finatawa haben sich an die Stromquellen der Zivilisation angeschlossen und erzeugen auf E-Gitarren und E-Bass zusammen mit traditionellem Perkussionsinstrumentarium den Sahara-Sound von West-Afrika. Aus Niger kommen sie, sprechen die Sparche der Tuareg- und Wodaabe-Völker, was uns allerdings ziemlich Wurscht sein kann, denn verstehen tut’s eh keiner. Dafür hat aber ihre Musik viel von dem in der Tasche, was wir unter Fernweh verstehen, Nomadenromantik inklusive. Ein bißchen von Trance hat dieser Sound ebenfalls an sich. Alles dreht sich in kreisrunden Bahnen, die scheinbare Monotonie der Wüste spiegelt sich in den 10 Tracks stets aufs neue wieder. Wer aber genauer zu differenzieren weiß, dem erschließt sich eine weitaus reichhaltigere Zusammensetzung als bei oberflächlicher Betrachtungsweise. Polyphone Gesänge, schräge Rhythmen, geheimnisvolle Flöten, schneidene Gitarrenriffs und ausgelassene Marktstimmung machen diese Platte zu einem zwar exotischen, aber trotzdem sehr beeindruckenden Hörerlebnis.

www.worldmusic.net