Neue Platten

Trondheim Jazz Orchestra - In The End …

Genre: Avantgarde Jazz
Label: Hubro (New Arts International)
CD, Doppel-LP; VÖ: - 26.02.2016

Der vollständige Titel dieser CD lautet: „In the end his voice will be the sound of paper”. Vielleicht schon der erste Hinweis darauf, dass dieses Orchester kein gewöhnliches ist, sondern sich vielmehr dem Klangexperiement verpflichtet fühlt. Der Gitarrist Kim Myhr und die Sängerin Jenny Hval werden bei diesen acht Aufnahmen als übergeordnete Personen geführt und sie bestimmen tatsächlich auch über weite Strecken das Geschehen. Myhr und Hval sind im übrigen dafür bekannt, mit Ausdauer und Akribie Musik zu sezieren und für reichlich klangliche Kühnheit zu sorgen. Die hauchdünne Vokalarbeit von Jenny Hval ist ungefähr vergleichbar mit den gewöhnungsbedürftigen Eskapaden von Sidsel Endresen und Kim Myhr stellt mit seinem Saiteninstrument allerlei wundersame Klänge in den Raum, die an das Innenleben von Kühlschränken oder das Flirren von Überlandleitungen erinnern. Die elf restlichen Orchestermusiker (darunter auch Christian Wallumrød) unterstützen dieses bizarre Treiben nach bestem Wissen und Gewissen. Mit harmonischem Musizieren hat das jedoch ziemlich wenig zu tun.

www.trondheimjazzorchestra.no
www.hubromusic.com