Neue Platten

Orchestre International Du Vetex - Fifavela

Genre: Crossover Brass
Label: Via Lactea (Broken Silence)
CD; VÖ: - 06.05.2016

Yau! Da ist wieder ordentlich Druck im Kessel. Das belgische Blasorchesterkollektiv hat Nachschub organisiert und präsentiert ein Dutzend neue Komponenten, die sich passgenau in das bisherige Repertoire der Band einfügen. Und das bedeutet „brass around the world”, sprich, Fanfaren aus aller Herren Länder, vom Balkan bis Südamerika, von Italien bis Afrika. Ganz gemütlich fängt die Reise an mit einem kolumbianischen Karnevalsschunkler, der aber auch gut in einem bayerischen Bierzelt funktionieren würde. Dann ab auf den Balkan. Der Čoček ist dort ein beliebter Ringelreihentanz, der sich aus türkischer Miltärmusik entwickelt hat und entsprechend zackig ausgeführt wird. Weiter geht die Reise: Zunächst nach Maputo, wo auf mosambikanisch dem Afrobeat nachgestellt wird. Als Nachbetrachtung auf die (für Brasilien) verunglückte WM ’14 erweist sich der Track „Fifavela” trotzdem als gelungene Hymne, die zwar mehr nach Cumbia klingt, aber egal, Hauptsache Blech. Ein Heimspiel ist dagegen der Titel „Brusselska Igra”, ein treibender Energiebolzen in Sachen schräger Gypsy-Rhythmik. In Süditalien ist die Tarantella zuhause, ebenfalls ein gefundenes Fressen, nicht nur für die Belgier sondern vor allem für alle Hoppsassa-Tänzer. Anschließend schnell noch mal einen halsbrecherischen Kolo aufs Parkett gelegt, dann rüber nach Kinshasa und im Endspurt ein weiterer Balkan-Stomper. Alle Titel stammen übrigens vom Mann an der Lead-Trompete Thomas Morzewski. Der Mann weiß, wie man mit Brassmusik ordentlich zündelt.

www.vetex.org
www.vetex.info