Neue Platten

Hely - Jangal

Genre: Jazz Piano
Label: Traumton (Indigo)
CD; VÖ: - 06.05.2016

Ein Pianist und ein Schlagzeuger auf der Suche nach Innovation. Lucca Fries und Jonas Ruther (beide aus der Schweiz) setzen sich nach eigener Aussage keine stilistischen Grenzen, wollen frei sein von Dogmen und Modeerscheinungen. Wer sich lange genug im Jazz umgehört hat, weiß, dass solche Aussagen zumeist nichts Gutes verheißen. Bei dem Schweizer Duo liegen ähnliche Verdachtsmomente vor, die durch den Intro-Track direkt ein wenig bestätigt werden. Kein Melodiegefüge umschmeichelt das Ohr, dafür präsentiert Fries anschwellende, gehackte Akkorde über eine Strecke von fünf Minuten. Dahinter weitet sich allerdings der Horizont. Das titelgebende Stück „Jangal” hat etwas Magisches und die Verbindung von Perkussion und Flügel funktioniert erstaunlich gut, auch wenn die Atmo insgesamt etwas düster bleibt. Die ersten beiden Aufnahmen dieser CD stehen eigentlich stellvertretend für den Rest. Gefühlige Harmonien und komplexere Strukturen wechseln sich ab und ergeben als Ganzes dann letztendlich doch ein Hörerlebnis, das man weiterempfehlen kann, wenngleich der Hörer schon ein wenig Abenteuerlust mitbringen sollte. „Jangal” ist übrigens ein Ausdruck aus dem Persischen und bedeutet „Dickicht”. Gut, dass sich Fries und Ruther darin nicht verheddert haben.

www.hely.ch