Neue Platten

Pat Metheny - The Unity Sessions

Genre: Jazz
Label: Nonesuch (Warner)
Doppel-CD; VÖ: - 06.05.2016

Unermütlich und hochgradig produktiv: so kennt man Pat Metheny. Ein Work­aholic, der ohne seine Gitarre und gefühlte 365 Konzerte im Jahr wohl kaum überleben kann. Daher nun ein Doppel-Album, live aufgenommen am 27. Juni 2015 in Wien. Der Inhalt: Neu überarbeitete und für das Live-Geschehen aufgebauschte Stücke der bereits erschienenen CDs Unity Band und Kin. Die Band: die Unity Besetzung, also mit Potter (Sax), Sanchez (Drums), Williams (Bass) und als Gast Giulio Carmassi (Piano, Flügelhorn, Vocals).
Auch wenn Metheny behauptet, viele Kompositionen hätten sich in der Zwischen­zeit gründlich weiterentwickelt, fällt es doch einigermaßen schwer, dies akustisch nachzuvollziehen. Man könnte meinen, vieles sei einfach nur in die Länge gezogen. Also in Punkto neue Ansätze oder geistvoller Fortschritt Fehlanzeige. Dafür umso mehr das Metheny-Allerlei aus akustischer und elektrischer Gitarre, versetzt mit den seit Jahren bekannten elektronischen Zutaten wie Gitarren-Synthesizer und den „Orchestrionics” sowie die üblichen Improvisations-Arien seiner Bandmitglieder. Eine Art akustischer Rückschau hält CD 1 bereit: im sogenannten „Medley” lässt Metheny acht Kompositionen aus dem Back-Katalog Revue passieren, die auf ca. 10 Minuten eingedampft wurden. Im Prinzip das einzig Neue dieser Live-Show, das aber für sich genommen auch wieder nur was Altes ist.

www.patmetheny.com