Neue Platten

Mercan Dede - Breath

Genre: TurkeyElectric
Label:DoubleMoon (Rough Trade)
CD, VÖ - 23.06.2006

Nach Feuer und Wasser nun Luft. Mercan Dede aus Istanbul (mit Wohnsitz Montreal) arbeitet sich musikalisch durch die Elemente. Und wenn man so will, ist „Breath” tatsächlich ein sehr luftiges Album. Fast schwerelos gleitet der Elektronik-Experte vom Bosporus durch 73 Minuten Trance-Musik, die sowohl von Folklore-Elementen als auch von digitalen Sounds maßgeblich beeinflußt ist. Das Line-Up zu dieser CD besteht aus einer ganzen Armada von vorwiegend türkischen Musikern, aber auch Posaunist Steve Turre, Violinist Hugh Marsh, Drehleier-Saz-Spezialist Ben Grossman und kurdische bzw. amerikanisch-persisch-indische Sängerinnen tragen zu dieser fernöstlichen Session ihren Teil bei. Es scheint, als habe sich Mercan Dede nun immer mehr den magischen Seiten der orientalischen Musik zugewandt. Und in der Tat ist die Schnittstelle zwischen Orient und Okzident unter seiner Regie zu einem höchst erquicklichen Dreh- und Angelpunkt geworden, wo das beste aus Folk, Lounge, Dance und Spirit zusammengeführt wird. Von verwunschenen Traum-Sequenzen bis hin zu herzhaft-deftigen Trommelpassagen reicht die Palette, aber auch der Orient, von Sufi bis Dervisch, mit all seinen verschiedenen Düften und Rhythmen ist reichlich zitiert. Alles fein ausgewogen und stimmungsvoll austariert, von eintönigen wuffta-Beats keine Spur. Ein Album mit reichlich Platz zum Träumen.

www.mercandede.com