Neue Platten

Melt Trio - Stroy

Genre: Jazz, Post Rock
Label: Traumton (Indigo)
CD; VÖ: - 26.08.2016

Eine Gitarre-Bass-Schlagzeug-Konstellation, die es in sich hat. Nicht etwa im Sinne einer polternden Hau-drauf-Mentalität oder einer spektakulären Hetzjagd durch die offenen Kanäle des Jazz, sondern im Sinne einer wohlüberlegten, fein ausbalancierten Emulsion aus Improvisation und Komposition. Das Melt Trio aus Berlin versteht die Kunst der nuancenreichen Dynamik, des kunstvollen Akzentesetzens, wo andere bestenfalls durch harte Druckluft glänzen wollen. Peter Meyer (Gitarre), Bernhard Meyer (Bass) und Moritz Baumgärtner (Schlagzeug) agieren schon lange als eng verzahntes Team und können sich daher eine Spontaneität leisten, die weder schmerzhaft ausufert, noch wirre Assoziationen weckt, dafür aber durch eine hohe kreative Atmosphärik geprägt ist. Die 11 Stücke des Albums strahlen in ihren stilleren Passagen eine wohltuende Ruhe und Überlegenheit aus, die etwas herberen Passagen beeindrucken durch eine verblüffende Komplexität - das hat Hand und Fuß. Abrupte Wechsel zwischen laut und leise findet man selten, dafür ähneln die Stücke nicht selten einer Wetterfront, die auf- und abzieht. Es ist vor allem die Gitarrenarbeit von Peter Meyer, die bei diesem Trio so hervorragend den Ton angibt. Es gibt wohl kaum einen vergleichbaren Gitarristen in Deutschland, der so vielseitig orientiert ist und so schöpferisch arbeitet wie Meyer. Für seinen Bruder Bernard und den Drummer Baumgärtner ein wahrer Glücksfall. Das Melt Trio kann mit „Stroy“ die beiden Vorgängeralben noch einmal toppen.

www.melttrio.com
www.meyer-music.de
www.leawfrey.de

Melt
Hymnolia