Neue Platten

Noura Mint Seymali - Arbina

Genre: Griot-Rock West-Afrika
Label: Glitterbeat (Indigo)
CD; VÖ: - 16.09.2016

Das Resumée der letzten Platte von Noura Mint Seymali aus dem Jahr 2014 lautete: „… dennoch muß man auch konstatieren, dass sich im Laufe der Zeit eine gewisse Monotonie einschleicht …“. Diese Feststellung muss leider auch und erst recht für das Folgealbum „Arbina“ gelten. Denn konzeptionell hat sich im Vergleich zu Tzenni kaum etwas verändert. Der Gesang der mauretanischen Aktivistin schraubt sich nach wie vor spiralenmäßig bei jedem Song kontinuierlich in die Höhe und die E-Gitarre von Seymali-Gatte Jeiche Ould nörgelt über die gesamte Länge der CD in psychedelischen Farben und kontrastiert so den Gesang. Für die treibenden Beats sind Bass und Schlagzeug zuständig, aber auch hier ist Variationsreichtum Mangelware. Selbst als lang gedienter Beobachter der Weltmusikszene verliert man spätestens nach dem dritten Stück des Albums den Gefallen an der hypnotischen Vergeistigungsmusik. Von einer afrikanischen Harfe, die angeblich ein Elementarinstrument der mauretanischen Griots ist, ist im übrigen auch kaum etwas zu vernehmen. Da schleicht sich schnell der Verdacht ein, dass der westliche Rockrhythmus, der wie eine Hülle über alles gestülpt ist, hier nur als Transportmittel für eine bessere Vermarktungsstrategie dienen soll.

www.glitterbeat.com