Neue Platten

Faela - Por El Mundo

Genre: World Pop
Label: Flowfish Records (Broken Silence)
CD; VÖ: - 16.09.2016

Der Begriff „Weltmusik“ nervt ja inzwischen schon ein wenig, aber trotzdem hat er hin und wieder seine Daseinsberechtigung. Denn er umschreibt kurz und knapp einen Musikstil, der eigentlich keiner ist, sondern vielmehr ein Konglomerat aus vielen unterschiedlichen. Fröhlich durcheinandergemischt und im besten Fall so zündend wie Spiritus für’s Grillfeuerchen.
Genau da setzt die Gruppe „Faela“ an. Der Name der Band hört sich sehr südamerikanisch an und die Band klingt zum Großteil auch so, kommt aber ausgerechnet aus dem südschwedischen Malmö. Na ja, Schweden hat sich unter den Nordländern ja in der Zwischenzeit zu einem kleinen Vielvölkerheimathafen entwickelt und entsprechend pippilangstrumpfbunt geht es bei dieser Truppe zu, die aus Chilenen, Argentiniern, Bosniern, Engländern und Schweden besteht.
Deren große Mischmaschine verwertet Zutaten aus Latinomusik, Rumba, Flamenco, Reggae, Dub, Swing, Ska und BalkanBeats. Kein Wunder, denn die Band war jahrelang auf Straßenfestivals unterwegs und unterhielt sogar einen Musikzirkus. Ihnen eilte sogar der Ruf voraus, „LatinBalkan Animals“ zu sein, was darauf zurückzuführen ist, das früher auch noch ein bosnischer Akkordeonist bei der Band sein Unwesen trieb. Aber auch ohne ihn geht bei Faela böse die Post ab. Rhythmus ist Trumpf und Achselschweiß hat schnell das Hemd gefeuchtet. Manu Chao und Konsorten sollten sich warm anziehen.

www.faela.com