Neue Platten

Danças Ocultas - Amplitude

Genre: Jazz
Label: Galileo Music (Galileo MC)
CD; VÖ: - 16.09.2016

Seine Nase zur Abwechslung mal in einen ganz anderen Kulturkreis oder in die Befindlichkeiten einer anderen Nation zu stecken, kann manchmal sehr aufregend sein und birgt immer wieder erstaunliche Überraschungen. Beispiel Portugal: Kaum einer kennt hierzulande das portugiesische Akkordeon-Quartett Danças Ocultas, das in seiner Heimat meist als Solo-Projekt unterwegs ist. Damit ist gewährleistet, dass der Akkordeon-Sound dem Reinheitsgebot treu bleibt. Naturgemäß nutzt sich so etwas auf Dauer aber vielleicht etwas ab und daher haben die vier Herren immer mal wieder ungewöhnliche Gäste im Angebot, um neue Wege zu gehen und ungewöhnliche Dinge auszuprobieren.
Für das Album „Amplitude“ hat man diese Vorsätze nun auf die Spitze getrieben und gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Hinzugezogen wurde nicht nur das Orquestra Filarmonia das Beiras unter der Leitung von António Vassalo Lourenço, sondern auch die Fado-Sängerin Carminho, das Instrumental-Rock-Jazz-Duo „Dead Combo“ sowie der ehemalige Madredeus-Musiker Rodrigo Leão. Noch dazu wurden die so entstandenen Stücke live in Porto und Lissabon aufgenommen. Die Quintessenz dieser beiden Konzerte, also knapp eine Stunde, ist nun auf diesem sehr unter die Haut gehenden Album zu hören.
Vier diatonische Akkordeons (in Portugal auch „Concertinas“ genannt) in Verbindung mit einem vielköpfigen Philharmonie-Orchester sind schon einmal per se ein Genuss. Alte Stücke aus dem Repertoire der seit 1989 bestehenden Band erscheinen so in ganz neuem Glanz. Rodrigo Leão wirkt bei zwei Kompositionen mit und zaubert am Flügel eine Menge Magie in die Runde. Tó Trips und Pedro Gonçalves alias Dead Combo bereichern das Stück „Esse Olhar“ mit ungewöhnlichen Zutaten und schließlich verwandelt Carminho ein altes Arbeiterlied in ein atemberaubendes, sehr melancholisches Meisterwerk. „Amplitude“ ist ein gewaltiges Album, bei dem einem das Herz aufgeht.

www.dancasocultas.com