Neue Platten

Clara Haberkamp Trio - Orange Blossom

Genre: Jazz Piano
Label: Traumton (Indigo)
CD; VÖ: - 30.09.2016

Clara Haberkamp ist zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von „Orange Blossom“ gerade mal bemerkenswerte 26 und somit ist anzunehmen, dass es bei diesen Aufnahmen zuvorderst um die Eigenwilligkeit der Jugend geht, denn sie versucht als Pianistin eigene Wege zu gehen. Keine einfache Aufgabenstellung, bei ihr aber scheinbar mit Leichtigkeit vollzogen. Clara Haberkamp hat dazu noch den Vorteil, neben einem konzentrierten Pianospiel auch noch eindrucksvoll mit ihrer Stimme umgehen zu können. Nicht auf allen Stücken, aber bei vielen. Insofern muss man keinem 50-minütigen Klaviermarathon lauschen, sondern kann die Abwechslung genießen. Mal säuselt sie poetisch, mal phrasiert sie kraftvoll. Mal fliegt sie tupfend über die Tastatur, mal traktiert sie sie. Es ist die Unvorhersehbarkeit, die dieses Album auszeichnet. Wie auf einer kurvenreichen Küstenstraße: nach jeder Biegung eröffnet sich ein neues Bild. Haberkamps Kompositionen sind eigentlich mehr im Reich der Improvisation anzusiedeln. Es sind fein ausgearbeitete Energieschübe, die mal mehr mal weniger kraftvoll ausfallen, aber nie ins Extreme abrutschen. Insofern fällt es einem leicht, auch vermeintlich zwanglosen, freien Passagen zu folgen. Clara Haberkamps Zuarbeiter sind der Drummer Tilo Weber und der Bassist Peter Sundland, beide unverzichtbare Mitstreiter im Kosmos der Berliner Pianistin. Ein sehr offenes und leicht zugängliches Album.

www.clarahaberkamp.de

Frauen am Piano:
Gisela Horat - Verkehrte Welt
Gisela Horat Trio - Live
Gee Hye Lee - Password: ilovejazz
Fabienne Ambühl Trio - Glitterwoods