Neue Platten

Hamilton de Holanda - Samba de Chico

Genre: Folk Brasilien
Label: MPS (Edel)
CD; VÖ: - 27.05.2016

Zu den etwas bodenständigeren Musikern der brasilianischen Szene zählt sicherlich Hamilton de Holanda, der mit seiner kleinen 10-saitigen Mandoline nicht nur versucht, eine Brücke zwischen Folk und Jazz zu bauen, sondern auch zwischen Veteranen und jüngeren Interpreten zu vermitteln. So scheut er sich nicht, traditionelle und etablierte Musikstile wie Samba und Choro modern zu interpretieren und bedient sich dabei vor allem bei seinem Lieblings-Komponisten Chico Buraque, dem er mit „Samba de Chico” gar ein ganzes Album gewidmet hat. Insgesamt 15 Stücke sind darauf zu finden. Meist sind es Instrumentalsongs, wobei Chico Buarque selbst und höchstpersönlich bei zweien seine Stimme erhebt, auf ebenfalls zwei Stücken ist Silvia Perez Cruz als Sängerin zu Gast. Neben dem Perkussionisten Thiago de Serrinha und den Bassisten Guto Wirtti und André Vasconcellos hört man (ebenfalls auf zwei Tracks) noch den italienischen Pianisten Stefano Bollani.
„Samba de Chico” ist angenehme Nebenbeimusik der vollakustischen Art. Locker, lässig und durchzogen von einer unaufdringlichen Wärme perlen die Songs aus den Boxen und beweisen, wie feinfühlig Hamilton de Holanda es versteht, brasilianisches Lebensgefühl zu vermitteln, was zwar inzwischen als legendär gilt, aber in der Realität nur noch vereinzelt anzutreffen ist. Insofern mutet der Ausflug in die Welt der Samba mal wieder wie ein sehr träumerischer und verträumter Ferienaufenthalt in tropischen Gefilden an.

www.hamiltondeholanda.com