Neue Platten

Talking Horns - Geschichten aus dem Bläserwald

Genre: Blech-Jazz
Label: Westpark Music (Indigo)
CD; VÖ: - 07.10.2016

Auf welcher Landkarte liegt die Sahara neben Köln, der Ort Babel mitten in Sibirien, der Ort Slivovitz im Kaukasus und der Ort Döner direkt am Kap Horn? Natürlich nur auf der von den Talking Horns uss Kölle, einem Vierer ohne Dirigent, aber mit jede Menge Blech im Gepäck. Kein Drummer und auch kein Bassist stört die Szenerie, von überflüssigem elektronischen Gefummel mal ganz zu schweigen. Die Talking Horns blasen uns vortrefflich einen um die Ohren und streifen ganz nebenbei alle musikalischen Spielarten, die man mit Tuba, Posaune, Saxophon und Co. so bedienen kann.
Sie selbst bezeichnen ihre Performance als eine „Expedition ins Klangreich” und speziell diese 18 Songs als 18 Geschichten aus dem Bläserwald. Balkan, Orient, Afrika und sogar etwas Chopin - alles wird blechmäßig unter die große Lupe genommen und zu einem jazzigen bis weltmusikalischen Kaleidoscop zusammengeschüttelt. Im einzelnen blasen: Andreas Gilgenberg (Saxophone, Klarinette, Perkussion), Bernd Winterschladen, der Bruder von Nighthawks-Trompeter Reiner (Saxophone, Klarinette, Perkussion), Achim Funk (Posauane, Trompeten) und Stephan Schulze (Posaune, Flügelhorn). So etwas muss man gehört haben, um zu verstehen, dass es sich hier um etwas ganz Besonderes handelt.

www.talkinghorns.de

Bisher:
Born to be Horn
Verwirrte Hirten