Neue Platten

Christian Wallumrød Ensemble - Kurzsam and Fulger

Genre: Indie Jazz
Label: Hubro
CD, LP; VÖ: - 21.10.2016

Der norwegische Pianist Christian Wallumrød hat sein 1-Mann-Spektrum, das man auf der CD Pianokammer mitverfolgen konnte, inzwischen erweitert und arbeitet hier mit einem 4-köpfigen Ensemble zusammen, bestehend aus Eivind Lønning (Trompete), Espen Reinertsen (Saxophon), Tove Törngren (Cello) und Per Oddvar Johansen (Drums und Vibraphon). Klar, dass solch ein Fünfer um einiges abwechlsungsreicher klingt, als wenn nur einer werkelt, auch wenn ein Musiker wie Wallumrød ein einfallsreicher Soundtüftler ist. Der etwas seltsame CD-Titel „Kurzsam and Fulger” korrespondiert mit einer ebenso seltsamen Namensgebung der sieben Stücke. Da haben wir zum Beispiel „Fulgsam”, „Klafferas” oder „Arpsam” - ein untrügliches Zeichen für eine überbordende Ideenvielfalt, mit der Wallumrød gesegnet ist. Und die setzt sich natürlich dann auch inhaltlich fort. Nicht dass die Setliste nun aus völlig abgedrehten Klangspielereien bestünde, nein, „Kurzsam and Fulger” ist ein sehr einladendes Album, das sich durch eine schöngeistige Offenheit auszeichnet. Von geheimnnis voll bis heiter reicht die Palette, die beiden Bläser bringen viel Anmut mit ins Spiel, das Cello erdet den Sound etwas in Richtung Schwermut, aber dafür hebt Wallumrød mit seinem (präpariertem) Piano und dem Harmonium viele Sequenzen in ein manchmal leicht meditatives, hin und wieder verzwicktes, oft sogar popmäßig anmutendes Rampenlicht. Zwei kurze Stücke mit „Interlude”-Charakter lassen Raum für Experimentelles. „Arpsam” ist mit über 11 Minuten das längste Stück und beeindruckt durch seine Introvertiertheit, die wiederum an die Pianokammer erinnert. Man merke sich: Christian Wallumrød ist nicht nur einbegnadeter Solomusiker, sondern auch ein schöpferischer Ensemble-Spieler.

www.christianwallumrod.com