Neue Platten

Geir Sundstøl - Langen Ro

Genre: Elektro Gitarre Jazz
Label: Hubro Music
CD; VÖ: - 28.10.2016

Geir Sundstøls Erfolg mit dem Album von 2015 hat ihn offenbar beflügelt. Damals stand er erstmals selbst im Mittelpunkt des Geschehens. Nach zig Alben des Wassertragens war Furuland sein erstes Solo-Werk. Kaum zwei Jahre später jetzt also die Fortsetzung. Und „Langen Ro“ wartet mit noch mehr involvierten Musikern auf, die den acht herrlich breitleinwandig angelegten semiakustischen Songs zu noch mehr Plastizität verhelfen. Sundstøl spielt hier vorzugsweise wieder die Pedal Steel Gitarre, aber auch ein Banjo, eine blecherne Vintage-Gitarre namens „National Duolian“, eine indische Shankar-Gitarre, dazu noch den Mini-Moog, eine Konzert-Harfe, eine Mundharmonika und Harmonium. Zu seinen neuen Mitstreitern gehört nun auch Bassist Nikolai Eilertsen (von der Gruppe Møster!), Drummer Martin Langlie, Geiger Erik Sollid (von der Gruppe Valkyrien Allstars und der Perkussionist Martin Winstad.
Von Anfang an fühlt man sich wohl bei den Klängen von Geir Sundstøl. Heimelig ländlich hört sich alles an, einiges erinnert an den Sound von Ry Cooder, andererseits beleuchtet ein etwas trauriges Nordlicht geheimnisvoll die Szenerie. Erstmals hat sich Sundstøl hier auf eine Cover-Produktion eingelassen. „Tony’s Theme“ wurde einst von dem Südtiroler Musikproduzenten Giorgio Moroder für den Soundtrack von „Scarface“ erdacht und erfährt in der Sundstøl’schen Bearbeitung nun eine nordische Wandlung hin zur Romantik. Wer in der Musik Ruhe und Entspannung sucht, ist hier genau richtig.

www.hubromusic.com/geir-sundstol/