Neue Platten

The Klezmatics - Apikorsim / Heretics

Genre: Klezmer
Label: World Village (PIAS/Rough Trade)
- 11.11.2016

Es muss wohl eine optische Täuschung sein: Die Person in der Mitte des Klezmatics-Covers von „Apikorsim” sieht aus wie Helmut Kohl mit Schnauzbart. In Wirklichkeit ist es aber Paul Morrissett, der bei den Klezmatics für Fiddle und Akkordeon zuständig ist. Die New Yorker haben sich für dieses Album mal wieder ganz auf ihre Roots besonnen. Keine Gäste im Studio, keine angeheuerten Sessionmusiker und keine stilübergreifenden Experimente. Reiner Klezmer also, wohl modern und großstädtisch, vielleicht auch etwas ketzerisch, so wie es der Albumtitel verheißt, aber immer auch an alten Vorbildern orientiert. Wild Tänze, schmerzvolle Balladen und putzige Instrumentalnummer aus dem riesigen yiddischen Fundus geben sich die Klinke in die Hand. Frei nach dem Motto: alle die das Leben, Gerechtigkeit und Gutes für den Magen lieben, dürfen hier ausgelassen mitfeiern. Es ist also die reine Lehre der Klezmatics, wie man sie vom Anfang der nun schon annähernd 30 jährigen Karriere der Band kennt und liebt.

www.klezmatics.com

Etwas älter:
Tuml = Lebn