Neue Platten

Klazz Brothers & Cuba Percussions - Tango meets Cuba

Genre: Tango
Label: Sony Music (Sony)
CD; VÖ: - 02.12.2016

Eigentlich ist die Sache ja recht schnell abgehakt: Hier geht es um eine - nicht ganz neue - Verbindung gleich mehrerer Komponenten. Klassik trifft auf Jazz und Tango trifft auf Cuba. Die deutschen Klazz-Brothers Bruno Böhmer (p), Kilian Forster (b) und Tim Han (dr) sowie die kubanischen Perkussionisten Estevez und Luis plus der Kölner Akkordeonist Alexander Pankov verpassen dem argentinischen Tango karibisch-rhythmische Elemente und geben diesem südamerikanischen Kulturgut dadurch eine nicht mehr ganz so strenge Linie. Die unverkennbaren Jazz-Elemente tun ihr Übriges, um die vorwiegend von alten Meistern wie Piazzolla und Gardel stammenden Kompositionen an heutige Hörgewohnheiten anzupassen. „Tango meets Cuba” kommt dadurch vielleicht etwas spritziger daher, ansonsten riecht es aber eher nach aufgebrühtem alten Kaffee. Und der von Hazy Osterwald ausgeliehene und immer noch recht angestaubte „Kriminal Tango” aus dem 1959er Jahr macht den Kohl auch nicht viel fetter, bzw. verleiht dem Ende der CD ein etwas hausbackenes Image.

www.klazz-brothers.com