Neue Platten

Lazar Novkov & Frame Orchestra - The Story

Genre: Folk
Label: Eigenvertrieb
CD; VÖ: - 16.12.2016

Es gibt hin und wieder CDs, die bekommen einen Ehrenplatz im Regal und die verkauft man auch nicht mehr. Musik, die einen berührt, die einen betört und rundum zufrieden macht. Zeitlose Seelentröster und Entkrampfungs­helfer also.
Zu dieser seltenen Spezies gehört ganz sicher die bereits 2011 erschienene CD Godina des Frame Orchestra, dem der serbische Akkordeonist Lazar Novkov vorsteht. Und weil in Serbien die Uhren etwas gemächlicher gehen und man bei künsterlisch anspruchsvolleren Neuprojekten meist nicht unter dem Druck der Plattenindustrie steht, hat es eben ein Weilchen gedauert, bis aus der Vojvodina klingender Nachschub kam, der über die Jahre allerdings schon sehnlichst erwartet wurde.
Lazar Novkov ist ein ambitionierter Kultur­schaffender mit musikalischem Weitblick und sehr sinnlichen Klangvorstellungen. In seiner Heimat neben Boris Kovac ein sehr umtriebiger Musiker, bewegt er sich aber stets abseits der kommerziellen Pfade und legt viel Wert auf niveauvollen Output, wobei er immer wieder Jazz, Folklore und das weite Feld der Neuen Klassik zu beeindruckenden Kompositionen vereint. So auch bei seinem neuen Album, das er schlicht „The Story” genannt hat. Eine zwölfteilige Geschichte, die sich musikalisch in drei Kapitel gliedert, vom Prolog bis zur abschließenden Autorenbemerkung. Atmosphärisch geht es hier genauso entspannt und locker zu wie auf dem Album „Godina”. Die Bilder, die entworfen werden, gleichen geschmeidigen Traum- oder Märchenlandschaften, die sowohl mit dem Thema Schwermut als auch mit mediterraner Leichtigkeit sehr elegant umgehen. Akkordeon, Geige, akustische Gitarre und Flöte bebildern die einzelnen Kapitel überaus anschaulich, mal im Walzertakt, mal im Gypsy-Swing, mal im Reggae-Rhythmus, aber immer mit einem untrüglichen Gespür für folkloristische Eleganz.

Bezugsquellen:
www.frameorchestra.com
https://lampshademedia.lnk.to/thestory
https://lampshademedia.lnk.to/year

www.novisadjazzfestival.rs