Neue Platten

A Winged Victory For the Sullen - Iris (Soundtrack)

Genre: Ambient
Label: Erased Tapes (Indigo)
CD; VÖ: - 13.01.2017

Auch wenn Ambient-Musik schon länger den Zenit der Popularität überschritten hat, so gibt es doch immer wieder Musiker, die davon nicht lassen können, friedensreiche Regenerationsmusik für gestresste Seelen zu generieren. Ein ziemlich versierter und gleichzeitig auch mit sehr viel Einfühlungsvermögen ausgestatteter Künstler ist der amerikanische Klangarchitekt Adam Bryanbaum Wiltzie, der hier zusammen mit seinem Landsmann und Komponisten Dustin O’Halloran unter dem aka „A Winged Victory For The Sullen” einen Soundtrack auf die Beine gestellt hat, der das Genre „Ambient” um eine nicht unwesentliche Facette bereichern dürfte.
„Iris” (der Film) ist die spannungsreiche Geschichte einer getürkten Entführung mitten in Paris. Wiltzie und O’Halloran haben diesen französischen Thriller von Jalil Lespert mit viel sphärischer Oppulenz unterlegt, die vor allem durch mehrere modulare Syntheziser bzw. Buchla-Synthies erzeugt wird. Mit analogem Streicher- und Harfenflair werden die 12 Stücke außerdem vom ungarischen Budapest Art Orchestra unterstützt, die Perkussion liefert der finnische Spezialist Samuli Kosminen, ein zeitweiser Zuarbeiter des Akkordeonderwischs Kimmo Pohjonen.
Die cineastische Komponente der Musik ist zweifelsohne sehr vordergründig, trotzdem kann der Soundtrack aber auch gut für sich alleine stehen, er wirkt vielleicht sogar noch etwas intensiver. Geheimnisvolle Soundscapes gepaart mit morbider Todes-Metaphorik und dunklem Nachtwandlertum ergeben spannungsreiche und dämmergraue Klanglandschaften, die nicht selten Gänsehaut erzeugen. An manchen Stellen taucht zwar ganz dezent die Schimäre einer „Vangelis”-Inspiration auf, aber das Duo AWVFTS ist schlau genug, diesen Eindruck schnell wieder durch eigene Ideen verschwinden zu lassen.

www.awvfts.com

Unter der Regie von Jalil Lespert:
Yves Saint Laurent