Neue Platten

Carminho - Canta Tom Jobim

Genre: Bossa Nova
Label: Warner
CD; VÖ: - 20.01.2017

Es war natürlich nur ein Frage der Zeit, wann die portugiesische Fado-Sängerin Carminho, die schon ihr letztes Album mit einer hohen Beteiligung an brasilianischen Musikern besetzt hatte, sich an einen brasilianischen Vorzeigekomponisten heranwagen würde, dem man seine Huldigung entgegenbringen kann. Carminho entschied sich für Antônio Carlos Jobim, genannt Tom Jobim. Aus seinem Fundus hat die Portugiesin 14 Stücke entnommen und sie mit der „Banda Nova”, der letzten Live- und Studioband Jobims, neu interpretiert. Wie nicht anders zu erwarten, schlägt auch hier der portugiesische Fado deutlich durch, so deutlich, dass manche Stücke erst bei genauerem Hinhören als eine Jobim-Komposition zu erkennen sind. Absichtlich oder unabsichtlich hat Carminho nicht darauf verzichtet, ihre Stimme den veränderten Vorzeichen anzupassen, d.h. sie verwendet Gesangslinien und Timbre so, als ob es hier tatsächlich um Fado ginge. Und auch das härtere Portugiesisch, das in Portugal gesprochen wird, kollidiert so manches mal mit der sanftmütigen Leichtigkeit der tropischen Jobim-Stücke.
Wie in Brasilien üblich, geht es auch hier nicht ohne eine illustre Gästeliste: Duette mit Marisa Monte, Maria Bethania und Chico Buarque lockern das Set auf und verleihen der fadistischen Strenge ein paar spielerische Momente. Dieses Album kann sich scheinbar nicht recht entscheiden, ob es Fado oder Bossa sein will.

www.carminho.com.pt

Mehr von Carminho:
Alma
Canto