Neue Platten

Lula Pena - Archivo Pittoresco

Genre: Singer/Songwriter
Label: Crammed Discs (Indigo)
CD; VÖ: - 27.01.2017

Das Wesen eines guten Singer/Songwriters besteht in der Regel darin, mit einer hörenswerten Botschaft aufzuwarten und diese in seinen Songs dann auch glaubwürdig und mit Tiefgang zu verkaufen. Zu den wenigen Künstlern, die in diesem schwierigen Gelände sicher und über alle Zweifel erhaben unterwegs sind, gehört sicherlich die Portugiesin Lula Pena. Allein schon ihre herbe Erscheinung, mehr aber noch ihre aus dem üblichen Rahmen fallende Stimme, in Verbindung mit tief reflektierten Texten, machen sie zu einer magischen Ausnahmeerscheinung. Zu ihrer fast schon mythischen Popularität trägt zudem noch die Tatsache bei, dass sie kaum Tonträger veröffentlicht und sich in eigenwilliger Art und Weise dem Big Business und sonstigen Konventionen entzieht.
Ihr Album „Archivo Pittoresco” ist nach „Phados” (1998) und „Troubadour” (2010) erst ihre dritte Veröffentlichung in knapp 20 Jahren und daher so etwas wie ein poetischer Glücksfall. 13 Stücke hat sie aufgenommen und dazu nur ihre Stimme und eine akustische Gitarre eingesetzt. 13 Songs ohne Zwischenstop, ohne Pausen, übergangslos, aber keineswegs eintönig. Dafür sorgt allein schon die Sprachen­vielfalt, mit der sie hier unterwegs ist. Portugiesisch, spanisch, französisch, englisch, griechisch und italienisch zeugen von einem weitreichenden multikulturellen Verständnis, das sicher nur wenige in dieser Abteilung haben.
Die frei fließende Vokal-Musik, von ruhiger Gitarre und trockener Perkussion ummantelt, sorgt nicht nur für viel Entspannung, sondern hat auch etwas selten Nachdenkliches.

www.lulapena.com