Neue Platten

Aquaserge - Laisse Ça Etre

Genre: Art Rock
Label: Crammed Discs (Indigo)
CD; VÖ: - 03.02.2017

Schräger Avantgarde-Pop aus Toulouse: die Franzosen sind ja nie verlegen, wenn es um wundersame Experimente in Sachen Popmusik geht. „Aquaserge“ ist nicht nur ein lustiger Name, sondern auch ein Markenzeichen für komplexe Untergrund-Mucke. Tanzbarer Krautrock, stotternde Kopfnicker-Beats, bläsergestützter Art-Pop oder intelligent in Szene gesetzte Kinderreime: Die Band scheut vor keinem noch so obskuren Grenzgang zurück. Immer wenn man gerade meint, die Strukturen fließen in Richtung Wohlklang, kommt garantiert ein Querschläger dazwischen, sei er rhythmischer oder instrumenteller Natur. Oft hat man den Eindruck, jeder dudelt ein wenig selbstverliebt vor sich hin, um dann wiederum ein paar Meter Wegstrecke im Kollektiv abzureißen, bevor sich jeder wieder in sein eigenes musikalisches Schneckenhaus zurückzieht. Diese Art von Musizieren ähnelt mehr einer Soundkollage, als einem zielgerichteten Schönklang. Mal Dancegrooves, mal wilde Keyboard-Kollagen, mal funkiger Straight-Forward-Pop, mal retrospektive Filmmusik, mal gegenläufige Beats oder mehrschichtige Vokalharmonien - das Unstete ist das einzig stete auf diesem Album. Und das macht das Ganze so ungemein interessant, weil jeder Song in seiner internen Struktur unvorhersehbar ist. Musik für Nonkonformisten, die eine akustische Herausforderung suchen.

www.aquaserge.com

Ähnlich:
Véronique Vincent und Aksak Maboul - 16 Visions of Ex-Futur
C’Mon Tigre