Neue Platten

Kurt Rosenwinkel - Caipi

Genre: Jazz
Label: Razdaz Recordz (Heartcore Records)
CD; VÖ: - 10.02.2017

Trotz seines sehr deutsch klingenden Namens ist der Gitarrist Kurt Rosenwinkel ein Amerikaner durch und durch, auch wenn er sich momentan vorwiegend in Berlin oder in der Schweiz aufhält. In den 90ern war er oft mit dem Vibraphionisten Gary Burton und dem Drummer Paul Motion unterwegs, in seiner eigenen Formation standen Könner wie Brad Mehldau oder Joshua Redman an seiner Seite. Nun hat Rosenwinkel sein eigenes Label gegründet und mit „Caipi” einen opulenten Neuanfang gemacht. Allerdings muss man auch feststellen, dass während der Studioarbeiten zu diesem Album ein ziemlich großer Rückspiegel im Raum gestanden sein muss, denn alle 11 Stücke weisen eine starke Tendenz zur Musik der Ära Weather Report, Pat Metheny Group oder Chick Corea auf. Daher trifft man auf „Caipi” an allen Ecken und Enden vorwiegend Sounds an, die nicht unbedingt die frischesten sind. Rosenwinkel betätigt sich zudem auch noch als Vorsänger, was dieser Produktion auch nicht unbedingt zum Vorteil gereicht.
Als Gäste tauchen u.a. die Sängerin Amanda Brecker auf (Tochter von Randy Brecker) der Crooner Pedro Martins (auf den meisten Stücken) und ein gewisser Eric Clapton, der den Track „Little Dream” mit etwas gitarristischem Puderzucker bestäubt.
„Caipi” ist zwar ganz offensichtlich als ein sehr ambitioniertes Werkstück angelegt, leidet aber durchweg unter einer typisch amerikanischen Edel-Popjazz-Überfütterung.


www.kurtrosenwinkel.com