Neue Platten

Chuck Prophet - Bobby Fuller Died For Your Sins

Genre: Gitarren Rock
Label: Yep Roc Records
CD; VÖ: - 10.02.2017

Scheppernde Drums, twängende Gitarren und eine leicht vernuschelte Stimme machen Chuck-Prophet-Songs immer wieder zu einem unverwechselbaren Erlebnis. Auch das Bobby Fuller-Album ist wieder randvoll von Americana-Exzentrik, die zwischen windigem Rock ‘n’ Roll und der Welt der Singer/Songwriter hin und her wackelt. Prophets Markenzeichen ist seine 64er Fender Stratocaster-Gitarre, die sich angeblich anhört wie „gasoline in the sand” oder „like a motorcycle at a hot dog stand”. Beide Vergleiche sind so seltsam verschroben, wie der Albumtitel, der auf einem Ausruf von Prophet-Kumpel „Klipschutz” (Klipschutz = Kurt Lipschutz = Musiker, Schriftsteller, Journalist) basieren soll, den dieser aus heiterem Himmel in die Welt setzte, in Anspielung auf Bobby Fullers One-Hit-Wonder „I Fought the Law”.
Schnörkellos, ohne Netz und doppelten Boden, ohne Hall-Effekte und Computer-Unterstützung rumpeln die Songs auf diesem Album daher, versetzt mit verkratzen und verzerrten Soli sowie den altbekannten Zutaten aus der Rockgeschichte. Kompositionen, die zwar einfach anmuten, aber unter der Prophet’schen Ägide und nach allen Regeln seiner Kunst zu Songperlen mutieren, die ein Amerika repräsentieren, das abseits von Glamour und Glitzer ein kneipenschweres Lotterleben fristet. „California-Noir“ nennt der Rock ‘n’ Roll-Exzentriker diese seine Musik.

www.chuckprophet.com