Neue Platten

Mari Boine - See The Woman

Genre: Nordic Pop
Label: MPS (Edel Kultur)
CD, Do-LP; VÖ: - 03.03.2017

Überraschung, Überraschung. Mari Boine probiert etwas Neues aus. Wer den musikalischen Werdegang der zierlichen Norwegerin über einen längeren Zeitraum mitverfolgt hat, wird sich bei dieser CD ungläubig in den Ohren pulen. Kein wurzeliger Schamanengesang mehr, keine taffen „tribal beats”, und die Sprache der nordskandinavischen Samen wurde bis auf einen Song ebenfalls zugunsten von Englisch außen vorgelassen. Statt dessen milder Nordic-Sound, der fast schon ein wenig in die Gefilde des Ambient-Pop hineinspielt und zuweilen eine Soundästhetik der 80er-Jahre aufweist. Wie kommt’s?
Mari Boine war (zumindest teilweise) mit dem Studioalbum „Eight Seasons” von 2002 schon auf diese Schiene eingeschwenkt und produzierte mit Musikern wie Jan Garbarek und Bugge Wesseltoft ein paar recht radiofreundliche Stücke, die aber trotzdem noch einen Hauch von alternativem Popjazz hatten. „See The Woman” beschreitet nun umso konsequenter den Weg des Songwriter-Pop mit mehr oder weniger ausgeprägten nordischen Soundelementen. Zwar stützt sich Mari Boine auch weiterhin auf den Geist der sogenannten Naturvölker und verwendet viele (auch textliche) Anspielungen aus der Kultur der Indianer, Maori oder eben der Samen, aber sie fügt dies alles in einem mild-melancholischen Kontext zusammen, der beim Hörer als ersten Eindruck vielleicht ein wenig Enttäuschung produziert, im Laufe der Zeit aber immer mehr an Tiefe und Anspruch gewinnt. Das liegt zum einen natürlich an ihrer sehr einnehmenden Stimme (die in ihrer Brüchigkeit teilweise ein wenig an die von Marianne Faithful erinnert), zum anderen aber auch an den sehr einfühlsamen und fein gestrickten Arrangements, die den neuerlichen, leicht retrospektiven, Empfindungen der Künstlerin Rechnung tragen. Mari Boine bezeichnet ihr musikalisches Alter-Ego auch als „Sami-Blues”. Man könnte auch sagen, es ist eine sympathische Altersmelancholie, die sich hier Bahn bricht.

www.mariboine.no