Neue Platten

Llorca - The Garden

Genre: Soul Funk House
Label: Must Have (Membran)
CD; VÖ: - 07.04.2017

Ludovic Llorca scheint ein schlauer Fuchs zu sein. Denn warum sollte man ein Konzept ändern, das schon einmal sehr erfolgreich war. Ist zwar schon ein Weilchen her, aber gerade deswegen, so sagt sich der Fuchs Llorca, könnte es doch wieder klappen.
Knapp nach der Jahrtausendwende waren 170.000 verkaufte Tonträger ein Haufen Holz. Heute kann man von solchen Zahlen nur träumen. Trotzdem hat sich der Mann aus Pergignan zu einer Neuauflage seines vor über 15 Jahren erschienenen Albums „New Comer” entschlossen. Schon das gelbe Cover weist starke Parallelen zum Artwork von 2001 auf: Frei nach dem Truffaut-Klassiker „Der Mann der die Frauen liebte” hat der listige Ludovic auch diesmal wieder ein Hüfte-Abwärts-Motiv gewählt. Und auch der musikalische Inhalt der Scheibe hat sich nur unwesentlich verändert. „The Garden” ist vielleicht ein bißchen weniger jazzig geworden, hat vielleicht ein paar Ambient-Anteile unter den Tisch fallen lassen, das Grundgerüst aus dezentem House, Soul und Funk blieb jedoch so ziemlich unangetastet. Genauso verhält es sich mit den „spoken word”-Intros bei den meisten Tracks, für die er scheinbar einen unauslöschlichen Faible hat. Wenigsten beim singenden Personal hat Ludovic Llorca dann doch etwas Innovation walten lassen: Die Crooner von „New Comer” sind im gelben Garten nun nicht mehr zu finden, dafür eine Horde neuer Stimmen, männlich wie weiblich.
Das Resumée: „The Garden” ist eine gut durchtrainierte Soul-Funk-Scheibe, die ein wenig an den Stil von „Dimitri From Paris“ erinnert und insgesamt etwas gesetzter daherkommt, als der Vorgänger. Vielleicht auch nicht ganz uninteressant für Bowie-Fans, denn zum Beispiel der Titel „Make Your Own Choice” mit Mawogany Wood am Mikro klingt wie ein gelungener Remake des großen Hero of Pop.

https://soundcloud.com/llorca