Neue Platten

Trevor Anderies - Samsara

Genre: Jazz
Label: Personality Records (In-akustik )
CD; VÖ: - 21.04.2017

Ein perfektes Beispiel für das Verkennen von Zusammenhängen, für das Auseinanderdriften von Anspruch und Wirklichkeit. Der aus Los Angeles stammende Jazz-Schlagzeuger Trevor Anderies ist ein von den Lehren des Buddhismus intensiv beeinflusster Künstler und er gibt vor, diese Lehre auch in seinen Kompositionen zu verarbeiten. Allein es fehlt die erkennbare Wirkung. Zwar weist der Albumtitel „Samsara“ auf die in indischen Religionen immer wieder beschworene Formel des ständigen Kreislaufs von Leben und Wiedergeburt hin, musikalisch aber unterscheiden sich die neun Stücke kaum von dem, was ganz profan gepolte Jazzer so produzieren. Insofern reiht sich dieses vermeintliche buddhistische Schöpfungswerk ein in die lange Reihe von Jazz-Produktionen, die aus einem, einer Viererkonstellation entsprungenen, Improvisationsmarathon bestehen. Neben Anderies an den Drums verrichten Johannes Müller am Saxophon, Christian Pabst am Piano und Gautier Laurent am Bass ihre versierten Dienste, die aber immer im Geiste einer gut geölten Tradition verharren. Der Initiator dieser CD hält sich zugunsten seiner im Vordergrund agierenden Kollegen meistenteils vornehm zurück. Ein Album also, das weniger durch eine Räucherstäbchenmentalität auffällt, dafür eben soliden Modern Jazz bietet und sich in Sachen Coverversionen auch gerne bei Ornette Coleman, Gene de Paul und Thelonious Monk bedient.

www.trevoranderies.com