Neue Platten

Jewish Monkeys - High Words

Genre: Jewish Klezmer Rock
Label: Greedy For Best Music (Indigo)
CD; VÖ: - 28.04.2017

Wir hatten bereits im September 2014 das große Vergnügen, über das Debutalbum Mania Regressia der Jewish Monkeys zu berichten, ein außergewöhnlich spritziges, witziges und weit aus dem üblichen Rahmen fallendes Statement jiddischer Musikkultur, jenseits von Tradition und politischer Korrektheit. Denn die jüdischen Affen sind virtuose Meister der anarchischen Komik, der Verballhornung eigener Kultur und der absurden Übertreibung. Jiddischer Punkrock eben, der sich selbst auf die Schippe nimmt und damit in bester Gesellschaft mit beispielsweise den Marx-Brothers oder Woody Allen steht.
„High Words“ ist nun die Fortsetzung der neo-jiddischen Klangfusion und setzt das Jewish Monkey Fever mit zehn neuen frivol-subversiven Kompositionen fort. Da fällt einem zum Beispiel sofort der Track „Alte Kacker“ auf, der mit seinem Punk-Tempo, den heulenden Gitarrenläufen und dem haarsträubenden Text eine perfekte Parodie auf das Älterwerden darstellt. Und mit „Romania“ machen die Monkeys mit großen „Vergniggen“ einen Ausflug in die rumänische Welt von Polka und Trinkliedern, ein perfekter Partysong. Aber auch die Melancholie lässt vielmals grüßen: „Shprayz Ikh Mir“ begeistert durch seine wehmütige Klezmer-Folklore, ganz ohne doppelzüngige Doppeldeutigkeiten.
Vor allem aber ist „High Word“ ein vorzügliches Party-Album mit weltmusikalisch erlesener Underground-Mentalität.

www.jewishmonkeys.com