Neue Platten

Hang Em High - Tres Testosterones

Genre: Jazz Rock
Label: Gig-Ant (Galileo MC)
CD; VÖ: - 05.05.2017

Déjà-Vu Erlebnisse der audiophilen Art gehören immer wieder zu den Ereignissen, die einen überkommen, befasst man sich etwas intensiverer mit dem weiten Feld der Unterhaltungsmusik, als es Otto Normalverbraucher tut. Beispiel: diese CD hier, herausgegeben von der polnisch-schweizerisch-österreichischen Band „Hang Em High”. Der zweite Titel des Albums mit dem Titel „Tumbleweed” erinnert den geübten Hörer direkt und ohne Umschweife an das US-Trio „Morphine”, das bis zum Tod von Sänger und Bassist Mark Sandman im Jahr 1999 ein steter Geheimtipp im Bereich Fusion-Jazz war.
Auf dieser Grundlage arbeiten also Lucien Dubuis (Bassklarinette), Bond (2-saitiger Bass, Electronics) und Alfred Vogel (Drums). Allerdings haben die drei den Morphine-Sound erheblich erweitert und schwören auf eine psychedelische Mischung aus John Coltrane und den Beastie Boys. Instumentelle, testosteron-geschwängerte Kopfstandmusik von drei musikalischen Kraftprotzen, für die es keine Sortiermaschine zu geben scheint. Für alles ist hier Platz: Jazz, Rock, Elektronik, abstrakte Poesie, harte Beats, extrovertierte Improvisation von Zeitlupe bis Überholspur.

www.hangemhigh.pl