Neue Platten

Simon Law - Look Into The Sky

Genre: Soul Funk R'n'B
Label: Law Music/Dome Records (H’art )
CD; VÖ: - 23.06.2017

Die Glanzzeiten von Soul II Soul sind ja nun schon einige Jährchen vorbei, die einzelnen Bandmitglieder erfreuen sich aber noch bester Gesundheit. Auch Simon Law, der bei der britischen Tanzband der frühen 90er die Keyboardtasten gedrückt hat und es heute noch tut, wenn es die Band mal wieder in die Öffentlichkeit zieht. Mit einem Solodebut gleicht Simon Law diese Fehlzeiten nun sehr geschickt aus. Auf „Look into the Sky” geht es wie gewohnt R’n’B-mäßig zu, die Ähnlichkeit zu früher ist sehr prägnant, aber einigermaßen weit davon entfernt, als dass man den Sound als Plagiat von Soul II Soul einstufen müsste.
16 Tracks bei 77 Minuten Spielzeit sind immerhin eine satte Ansage. Abwechslung ist Trumpf und die Gästeliste voll gepackt. Wir hätten da Jazzie B, Caron Wheeler, Chante Moore, Maxi Priest, Nadine Sutherland oder Sly und Robbie. Von knackigen Dancebeats bis zu souligen Balladen und reggaelastigen Schleichern ist alles dabei, was das Herz derjenigen erfreut, die vor 15 Jahren die Acid-Klubs gerockt haben. Allerdings muss man auch konstatieren, dass Songs wie „Rocket Ship”, „Precious Child” oder „Sunshine Girl” eine Pump-Up-Spritze vertragen könnten, sind sie doch in ihrer Ausführung etwas schlapp und beliebig geblieben. Ja, auch Simon Law ist älter und vielleicht auch etwas behäbiger geworden. Hänger und Hits halten sich hier also gut die Waage.

www.domerecords.co.uk