Neue Platten

Jupiter & Okwess - Kin Sonic

Genre: African Street Music
Label: Glitterbeat (Indigo)
CD; VÖ: - 07.07.2017

Aus dem Chaos der Straßen von Kinshasa/Kongo stammen Jupiter & Okwess, eine schwurbelige Allstarband, die aus Jean-Pierre Bokondji (Jupiter) und der kongolesischen Band Okwess besteht. Dazu gesellen sich so bekannte Namen wie Damon Albarn (Blur; Gorillaz) an den Keyboards oder Warren Ellis (Bad Seeds; Dirty Three) an der Violine. Das was sich hier auf 11 höchst entzündlichen Songs abspielt, geht weit über das hinaus, was das kongolesische Erbe von Soukous und Rumba hergibt. Die Energie, die Jupiter und seine Musiker hier freisetzen, beinhaltet außerdem noch eine gehörige Schnittmenge aus eckigem Funk und heißer Straßenmusik, in Brasilien würde so etwas „Baile Funk” genannt.
Das Cover der CD wurde übrigens von Robert del Naja (Massive Attack) entworfen und spiegelt die Befindlichkeiten wider, um die es auf diesem Album hauptsächlich geht: Der nicht endende Überlebenskampf der armen Bevölkerung dieses Landes und der damit verbundene Kampf gegen Korruption, Vetternwirtschaft und soziale Ungerechtigkeiten. Eine spannungsgeladene Musik also, die einerseits höchst tanzbar ist, auf der anderen Seite aber auch zum Nachdenken anregen soll. Auf dem Track „Le Temps Passé” liest die französische Schauspielerin Sandrine Bonnaire einen Auszug aus dem Buch „Bandoki” des verstorbenen Philosophen und Schriftstellers Zamenga Batukezanga. „Kin Sonic” ist ein Album, das brennt.

https://jupiterokwess.bandcamp.com