Neue Platten

Petros Klampanis - Chroma

Genre: Jazz
Label: Motéma Music (PIAS)
CD; VÖ: - 14.07.2017

Fast jedes Album braucht so etwas wie einen Aufhänger. Bei dem griechischen Bassisten Petros Klampanis sind das Farben, die er zu seinem Hauptthema macht. Folglich hat er sein drittes Album auch „Chroma“ genannt, griechisch für „Farbe“. Entsprechend gibt es Stücke, die da heißen: „Little Blue Sun“ oder „Shades of Magenta“. Farben sind aber zum Teil auch Interpretationssache und - je nach unterschiedlichen Rahmenbedingungen - wechselnden Lichtverhältnissen unterworfen. Auch diesen Umständen hat Klampanis mit seinen vielseitigen Kompositionen Rechnung getragen, denn er wechselt nicht selten von romantischem Pastell zu greller Intensität und zu spielerischen Zwischentönen. Und um dieses Spiel mit den Nuancen noch weiter zu unterstreichen, hat der Mann aus Zakynthos ein achtköpfiges Streicher-Ensemble hinzugezogen.
Auch die anderen Mitmusiker gehören allesamt der jungen Garde des Jazz an: neben den beiden Israelis Gilad Hekselman an der Gitarre und Shai Maestro am Klavier kommen außerdem noch der Japaner Keito Ogawa (Perkussion) und der US-Amerikaner John Hadfield (Drums) zu Zuge.
Das Album wurde zur Abwechslung mal nicht im Studio aufgenommen, sondern vor einem kleinen Publikum in der New Yorker Onassis Foundation live aufgezeichnet.

www.petrosklampanis.com