Neue Platten

Tango Fuego - Confesión

Genre: Tango
Label: Westpark Music (Indigo)
CD; VÖ: - 25.08.2017

Klassischer Tango mit einer Prise Klassik und Jazz kommt doch immer noch am besten und authentischsten rüber. Und genau das machen die vier Herren von Tango Fuego mit hingebungsvoller Akribie. Seit nunmehr über 25 Jahren gibt es diese Formation, die im Großraum Köln beheimatet ist. Pianist Detlef Strüwe ist der Kopf der Band und gleichzeitig auch noch Hauptkomponist und Produzent. Das Bandoneón wird vom Argentinier Sergio Fabian Carbone bedient, der nicht nur viel südamerikanisches Timbre miteinfließen lässt, sondern auch noch dank seiner sizilianischen Wurzeln eine Menge Temperament in den Händen bewegt. Sebastian Reimann beherrscht die Tango-Geige wie kaum ein zweiter, sein Einfühlungsvermögen in die Welt der getanzten Sehnsucht ist frappierend. Der ruhende Pol schließlich ist der Bassist Fritz Roppel, der das Quartett auf einem soliden Fundament aus tiefen Tönen erdet.
Wie gesagt: das meiste Material ist auf dem Mist der Band gewachsen und gehört, trotz seiner geographisch weitab vom klassischen Tangoschuss gelegenen Lage, zweifelsohne in die Rubrik „besonders wertvoll”. Dazu kommen noch zwei Stücke aus der Feder von Astor Piazzolla und vervollkommnen das knapp einstündige Feuerwerk aus Leidenschaft und tiefgreifender Identifikation mit dem Tango.

www.tango-fuego.de