Neue Platten

New Meeting Quartet - Lusitania

Genre: Jazz
Label: Milan (Warner)
CD; VÖ: - 08.09.2017

Wer kennt ihn nicht, den französischen Meister des Jazz-Akkordeons Richard Galliano. Seine Grenzgänge zwischen Musette, Tango und Jazz gelten als legendär. Selbstredend, dass ein Könner wie er seinen Erfahrungsschatz weitertragen möchte. Profiteur dieser Missionierung ist u.a. auch der Franzose Thierry Ravelli, der bei Galliano in die Schule ging, um am Akkordeon zu reifen. Ergebnis dieser Lehrzeit ist nun ein Quartett, in dem neben einem Pianisten (Xavier Triviaux) und einem Bassisten (Jean-Pierre Babarit) auch ein prominenter Drummer zuhause ist: Jean-Christophe Galliano ist der Sohn von Richard Galliano. Und um den Kreis zu schließen, soll erwähnt werden, dass Richard Galliano dieses Album auch noch produziert hat.
„Lusitania” vereint also nicht nur namentlich, sondern auch musikalisch die alte mit der neuen Welt, sprich Westeuropa und Südamerika. Das New Meeting Quartet zelebriert eine eindrucksvolle Melange aus Karibik, Chanson, Tango, Musette und Jazz, die nicht nur sehr schwungvoll und energetisch, sondern auch noch sehr straight forward und frisch umgesetzt wird. Ein virtuoses Instrumentalalbum, bei dem es dem Produzenten Richard Galliano vermutlich ständig in den Fingern gejuckt haben dürfte, selbst mitzujammen.

www.milanmusic.fr