Neue Platten

Dobranotch - Makhorka

Genre: Osteuropa, Gypsy, Klezmer
Label: CPL-Music (Broken Silence)
CD; VÖ: - 15.09.2017

Populärmusik aus Russland kann unter Umständen ein sehr zweischneidiges Schwert sein. Entweder völlig assig in Form von Rotzpunk und Schwermetall oder sehr landeierisch in Form von Polka, Folk oder Trinklied. In letzterer Rubrik sind „Dobranotch“ (deutsch: gute Nacht) zuhause, eine achtköpfige Kombo aus St. Petersburg, die sich zwischen yiddischem Klezmer, Balkanbrass und fröhlichem SowjetRetro bewegt. Ist also die eindeutig sympathischere Variante.
Sehr temperamentvoll ist diese vollakustische Partymusik angelegt. Akkordeon, Banjo, Posaune, Tuba, Klarinette, Saxophon, Geige und Schlagwerk verbreiten im Nu eine aufgekratzte Stimmung, der man sich nur schwer entziehen kann. Zwischendurch kann man es sich aber auch bei lockerem Schunkelwalzer gemütlich machen. Meistens jedoch zieht das Tempo spürbar an, so wie es sich für eine ausgelassene Frohsinnsveranstaltung gehört. Da wird dann auf den Tischen getanzt und die Ludmilla übers Parkett gezerrt. Vor allem die yiddische Variante der Tanzmusik steht da hoch im Kurs. Zurück zu alten Zeiten dagegen führt der Titel „Proshay Moskva“, eine Liebeserklärung an den vergangenen Glanz der russischen Hauptstadt.
Den Zugabenknaller gibt’s natürlich dann am Schluß: „Milyonochek“ ist ein stürmisch angelegter Speedfolk mit treibender Blasmusik, wie gemacht für die Russendisko.

www.dobranotch.ru