Neue Platten

La Chiva Gantiva - Despegue

Genre: Latin Funk Rock
Label: Flowfish (Broken Silence)
CD; VÖ: - 15.09.2017

Am wohlsten fühlen sich La Chiva Gantiva aus Brüssel vermutlich immer noch auf der Bühne, denn da kann man ordentlich Dampf ab-, die Sau raus- und überhaupt der Energie freien Lauf lassen. Diese Ventilfunktion hat man scheinbar aber auch beim dritten Album seit 2011 mit dem Namen „Despegue” weiter ausgebaut, denn was anfänglich noch etwas folkloristisch-punkig angelegt war, hat sich inzwischen zu einem Härtegrad entwickelt, der jeder besseren Waschmaschine schwer zusetzen würde, nicht aber dem treuen Publikum, denn diese Gemeinde wird immer zahlreicher, wie die gut besuchten Shows immer wieder beweisen. Verhaltene Töne muss man auf „Despegue” also wirklich mit der Lupe suchen. Statt dessen machen sich harter HipHop, harte Gitarren­riffs und punkige Perkussionsounds breit. Da fragt man sich schon, was der vietnamesische Flötist/Saxophionist der Band überhaupt noch zu tun hat, denn sein Instrument geht bei dieser kracherten Chose völlig unter. Dafür sorgt Sänger und Chef Rafael Espinel mit stimmgewaltiger lateinamerikanischer Angriffslust für jede Menge Vitalität. Man sollte sich für diese CD also warm anziehen. Auf Dauer wirkt das, zumindest beim häuslichen Abhören des Album, allerdings etwas anstrengend. Als Gäste kommen „Speech” von Arrested Development und Martin Perna von der Afrobeat-Band Antibalas zu Zuge.

www.lachivagantiva.com

Pelao
Vivo